ÜBER UNS - Modelleisenbahnclub Marxgrün e.V. 1987

Direkt zum Seiteninhalt

ÜBER UNS

Modelleisenbahnclub
Marxgrün e.V. 1987
Am 12. Februar 1987 gründeten neun Eisenbahnfreunde im damaligen Gasthaus „Dorfkrug“ den Modelleisenbahnclub Marxgrün, mit dem Ziel eine gemeinschaftliche Modelleisenbahnanlage zu bauen.

Nach einem Informationsbesuch auf der Spielwarenmesse in Nürnberg  begann der Bau der ersten Anlage im Clubraum der Gaststätte „Dorfkrug“.
Im März 1990 zog der Verein  vom Dorfkrug  in das ehemalige Rathaus, wo er bis heute in zwei Räumen, Raum I im Untergeschoss, Raum ll in den ehemaligen Posträumen im Erdgeschoss, untergebracht ist.

Seither treffen sich die Clubmitglieder zweimal wöchentlich um gemeinsam  Fachzusimpeln und zu Bauen.

Jedes Jahr am zweiten Samstag im Januar findet das Muckturnier in der Gaststätte Plank in Marxgrün statt.   Am zweiten Samstag im August feiert der MEC sein Straßenfest hinter dem Rathaus und in der Adventszeit lädt der Club   „zum Tag der offenen Tür„  mit Modellbahnschau  in die Clubräume ein.

Ein Teil der Gründungsmitglieder und die erste Vorstandschaft am 12. Februar 1987. Von links: zweiter Vorsitzender Hans Griesbach, Detlev Wegner, Kassierer Erhard Bayreuther, Günter Löhner, Schriftführer Hartmut Beyer, Uwe Mildner, und Vorsitzender Jürgen Brandler
Bürgermeister Robert Strobel übergab im März 1990 die neuen Clubräume und ein Geldgeschenk zur Unterstützung an Vorsitzenden Jürgen Brandler. Links im Bild Stadtrat Wolfgang Wülfert
Anlage
Das ehemalige Rathaus in dem die Clubräume untergebracht sind
KONTAKT                                                EMAIL                                                                                                                                 ______________________________________________________________________
Clubraum                                                 info[at]mec-marxgruen.de
MEC Marxgrün                                         
Lichtenbergerstr. 5   
95119 Naila - Marxgrün
Copyright © 2019 Modell-Eisenbahn-Club Marxgrün e.V. -- letztes Update:
Zurück zum Seiteninhalt